Le Parole Nascoste -Die Verborgenen Wörter
2009
Video Installazione 


Critical text by Klaus Wolbert.
Extracted from the exhibition catalog, Aktuelle Positionen Italienischer Kunst, Premio Fondazione Vaf - Posizioni Attuali dell’Arte Italiana. Ed. Allerheiligenpresse, 2012.
… Giulia Caira in der audiovisuellen Istallation Die verborgenen Wörter/Le Parole Nascoste, wobei es ihr um das Aufzeigen von mentalen Instabilitäten einzelner Individuen geht, deren scheinbar souveränes nach außen zur Schau gestelltes Ego permanent durch Interventionen aus internen psychischen wie auch gedanklichen Obsessionen infrage gestellt wird. Dazu hat sie eine Situation inszeniert, in der 9 Figuren sich zwecks einer geschäftlichen Besprechung um einen Konferenztisch herum versammeln, was in der Ausstellung durch ein entsprechendes Möbel mit 9 darauf montierten Monitoren sowie mit 9 von den Besuchern benutzbaren Kopfhören simuliert wird.Auf diese Weise können die Besucher - mit am Tisch sitzend - teilhaben an der inneren Monologen von Managern, von zynischen Karrierefrauen, von einem alternden Playboy, von jungen arroganten Sprösslingen reicher Familien, von einem Unternehmer, der gerade seine Ex-Ehefrau ermordet hat, und von einer Sekretärin mit Schuldgefühlen gegenüber ihrem vernachlässigten Gatten.”

Le Parole Nascoste -Die Verborgenen Wörter

2009

Video Installazione 

Critical text by Klaus Wolbert.

Extracted from the exhibition catalog, Aktuelle Positionen Italienischer Kunst, Premio Fondazione Vaf - Posizioni Attuali dell’Arte Italiana. Ed. Allerheiligenpresse, 2012.

… Giulia Caira in der audiovisuellen Istallation Die verborgenen Wörter/Le Parole Nascoste, wobei es ihr um das Aufzeigen von mentalen Instabilitäten einzelner Individuen geht, deren scheinbar souveränes nach außen zur Schau gestelltes Ego permanent durch Interventionen aus internen psychischen wie auch gedanklichen Obsessionen infrage gestellt wird. Dazu hat sie eine Situation inszeniert, in der 9 Figuren sich zwecks einer geschäftlichen Besprechung um einen Konferenztisch herum versammeln, was in der Ausstellung durch ein entsprechendes Möbel mit 9 darauf montierten Monitoren sowie mit 9 von den Besuchern benutzbaren Kopfhören simuliert wird.
Auf diese Weise können die Besucher - mit am Tisch sitzend - teilhaben an der inneren Monologen von Managern, von zynischen Karrierefrauen, von einem alternden Playboy, von jungen arroganten Sprösslingen reicher Familien, von einem Unternehmer, der gerade seine Ex-Ehefrau ermordet hat, und von einer Sekretärin mit Schuldgefühlen gegenüber ihrem vernachlässigten Gatten.”

Questo è stato postato 2 anni fa. Questo post ha 1 nota e 0 commenti. .
  1. postato da giuliacaira